Amphibienzaun

Seit Frühjahr 2015 stellt die Ortsgruppe Petershausen während der Kröten-Wandersaison einen Amphibienzaun an der Staatsstraße zwischen Petershausen und Kollbach (Höhe Fischweiher/Höckhof) auf. Erfahrungsgemäß beginnen die Tiere je nach Witterung Ende Februar/Anfang März mit ihrer Wanderung. Damit die Kröten nicht vom Straßenverkehr überrollt werden, soll der Zaun die Tiere zum Kollbachdurchlass unter der Straße führen. Wer von den Tieren die andere Richtung wählt und am Ende des Zaunes kurz vor dem Höckhof landet, fällt in den dortigen Eimer im Boden, damit er nicht auf dem Weg überfahren wird. Bis Anfang/Mitte April (je nach Witterung) wird der Zaun täglich kontrolliert und Amphibien, die in den Eimer gefallen sind, oder zu lange am Zaun umherstreifen, aufgesammelt und über die Straße getragen. Dies erfordert neben dem hohen Zeitaufwand auch eine dem Wetter und Straßenverkehr angepaßte Kleidung.